Bildschirmfoto 2013-01-14 um 18.25.49

Das Bücherrad

Posted on Januar 14, 2013

Michael, ein Leser unserer Blogs hat uns heute einige seiner Fundstücke zukommen lassen, unter anderen fand sich ein analoger Bookmark-Manager – das Buchrad. Wie zu sehen gab es erste Nennungen (Bild) schon aus dem 16. Jahrhundert und wurde laufen weiterentwickelt.

Wikipedia beschreibt das Buchrad so:
…so dass die Bücher „nicht fallen, genau so liegen bleiben, wie sie hingelegt worden sind, sie bleiben immer im gleichen Zustand und wann immer der Leser es wünscht, erscheinen sie so, ohne dass sie irgendwie angebunden oder befestigt werden müssen“… weiterlesen auf Wikipedia.

Andere Modelle des Buchrades sind zu in der Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel und im Museum ‚Altes Zollhaus‘ in Hitzacker zu bewundern.

Danke Michael!



Views: 567

Be the first to leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *